Der Ausstand soll um 05.00 Uhr beginnen. Mit dem Streik will die Gewerkschaft erreichen, dass die Arbeitgeber ein verbessertes Tarifangebot für die rund 23'000 Beschäftigten im Bereich der Sicherheit an deutschen Flughäfen vorlegen.

Möglicherweise werde es in anderen Regionen auch zum Arbeitskampf kommen, kündigte Verdi in der Nacht auf Montag zudem an.

Die Lufthansa kündigte in der Nacht auf Montag an, dass ab Tegel acht Verbindungen ausfallen müssten - je vier nach Frankfurt und nach München. In Schönefeld haben auch Easyjet, Ryanair und Aeroflot gewisse Flüge annulliert.

Alle Passagiere sollten sich vor der Anreise bei ihrer Airline informieren, betonten die Flughafenbetreiber.