Das erste Saisonduell gegen St. Otmar hatte Pfadi 30:29 für sich entschieden. Auch diesmal verlief die Partie ausgeglichen. Bis die Winterthurer von 23:23 (49.) auf 26:23 (52.) davonzogen, vermochte sich keines der beiden Teams mit mehr als zwei Toren abzusetzen. Zwar verkürzten die Gäste noch auf 25:26 (54.), Pfadi liess sich aber nicht mehr vom Erfolgsweg abbringen.

Somit wahrten die Zürcher die Ungeschlagenheit in der Meisterschaft in der neuen Heim-Arena, in der sie seit dieser Saison spielen. Die Ostschweizer verloren nach fünf Partien mit vier Siegen und einem Unentschieden erstmals wieder.

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 11/18 (326:291). 2. Kadetten Schaffhausen 10/16 (301:243). 3. St. Otmar St. Gallen 11/15 (334:303). 4. Wacker Thun 10/14 (296:264). 5. BSV Bern 11/14 (329:320). 6. Suhr Aarau 10/12 (288:242). 7. Kriens-Luzern 10/8 (258:278). 8. Fortitudo Gossau 10/3 (262:326). 9. RTV Basel 11/3 (275:351). 10. GC Amicitia Zürich 10/1 (246:297).