Bacsinszky (WTA 78) hatte gegen die frühere Weltranglisten-Erste einen Start nach Mass verzeichnet und lag nach zwei Breaks mit 3:0 in Führung. Nach zwei eigenen Aufsatzverlusten schaffte die Waadtländerin mit einem weiteren Rebreak zum 5:4 die Vorentscheidung zum Satzgewinn. Danach wendete sich das Blatt aber. Die als Nummer 4 gesetzte Wozniacki realisierte in den folgenden zwei Sätzen fünf Service-Durchbrüche, während sie der Schweizerin lediglich noch einmal ein Break zugestehen lassen musste.

Bacsinszky kassierte gegen Wozniacki damit die dritte Niederlage im dritten Duell auf der WTA Tour. Bacsinszky war wie die ebenfalls in der Startrunde ausgeschiedene Belinda Bencic über die Qualifikation ins Haupttableau des Turniers gekommen.