Der Krienser Stürmer Nico Siegrist, mit elf Toren der erfolgreichste Goalgetter der Liga, bereitete das frühe 1:0 vor, indem er bei einem Freistoss aus guter Position auf einen Direktschuss verzichtete und den Ball stattdessen an der Mauer vorbei auf den Torschützen Marco Rüedi spielte.

In der zweiten Halbzeit glich Luca Radice für Winterthur aus, und knapp zehn Minuten vor Schluss erzielte Ousmane Doumbia, der beim Stand von 0:0 den Pfosten getroffen hatte, das Winterthurer Siegestor.

Telegramm und Rangliste

Kriens - Winterthur 1:2 (1:0). - 1400 Zuschauer. - SR Horisberger. - Tore: 14. Rüedi 1:0. 62. Radice 1:1. 84. Doumbia 1:2. - Bemerkungen: 5. Pfostenschuss Doumbia (Winterthur).

Rangliste: 1. Servette 15/30 (29:12). 2. Wil 15/28 (20:13). 3. Winterthur 16/27 (26:25). 4. Lausanne-Sport 15/25 (27:16). 5. Schaffhausen 15/19 (19:24). 6. Vaduz 16/19 (24:29). 7. Rapperswil-Jona 16/18 (22:26). 8. Aarau 15/16 (22:26). 9. Kriens 16/16 (22:25). 10. Chiasso 15/12 (19:34).