Ein Traumtor von Pajtim Kasami entschied die Partie im Tourbillon zwischen Sion und Luzern. Der Mittelfeldspieler traf in der 79. Minute aus rund 25 Metern mit einem Schuss ins Lattenkreuz, nachdem er zuvor zwei Gegenspieler mit einer Pirouette ausgetrickst hatte. Sekunden vor dem Schlusspfiff schloss Freddy Mveng einen Konter zum 2:0 ab.

Dank Kasamis Geniestreich feierte Sion den dritten Sieg in Folge - auch, weil Luzerns Pascal Schürpf in der Nachspielzeit mit einem Freistoss nur den Innenpfosten traf. Drei Siege de suite schaffte in der laufenden Super-League-Saison bislang nur der unangefochtene Leader Young Boys, der am Sonntag in Basel antritt.

Während sich Sion in der Tabelle auf Platz 5 verbesserte, kletterte Thun dank dem 2:0 gegen St. Gallen auf Rang 2 hoch. Die Berner Oberländer feierten einen verdienten Sieg, Marvin Spielmann mit seinem sechsten Saisontor (55.) und Grégory Karlen (71.) trafen für das Heimteam nach der Pause.

Resultate. Samstag: Sion - Luzern 2:0 (0:0). Thun - St. Gallen 2:0 (0:0). - Sonntag: Basel - Young Boys (16.00 Uhr). Lugano - Neuchâtel Xamax (16.00 Uhr). Zürich - Grasshoppers (16.00 Uhr). - Rangliste: 1. Young Boys 15/40 (47:16). 2. Thun 16/25 (33:24). 3. Basel 15/24 (29:29). 4. Zürich 15/21 (24:23). 5. Sion 16/20 (25:26). 6. St. Gallen 16/20 (23:30). 7. Luzern 16/19 (24:30). 8. Grasshoppers 15/17 (19:28). 9. Lugano 15/16 (22:28). 10. Neuchâtel Xamax FCS 15/12 (21:33).