Denn Langenthals erster Verfolger La Chaux-de-Fonds wurde in Visp (5.) zurückgebunden (1:4). Und dahinter verlor auch Ajoie (3.): Die Jurassier kassierten eine 4:6-Heimniederlage gegen Olten (4.). Die Teams auf den Plätzen 2 (La Chaux-de-Fonds) bis 5 (Visp) sind bloss noch durch zwei Zähler getrennt. Langenthal liegt drei Punkte vor dem Verfolgerfeld, hat jedoch eine Partie mehr ausgetragen.

Olten führte in der Ajoie schon nach 15 Minuten 4:1 und brachte den Vorsprung über die Zeit, obwohl Ajoies Topskorer Philip-Michael Devos ein 4-Punkte-Spiel gelang. Das siegsichernde 6:4 für Olten gelang Jewgeni Schirjajew 13 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor.

Absteiger Kloten (6.) erspielte sich mit einem 4:2-Auswärtssieg in Küsnacht über die GCK Lions 10 Zähler Reserve auf den Playoff-Strich. Der Rückstand zu Visp beträgt aber ebenfalls bereits 8 Punkte. Kloten siegte gegen die Jung-Lions nach einem 0:2-Rückstand mit 4:2, wobei der temporär verpflichtete Finne Jussi Jokinen (35) mit drei Assists auch in seinem zweiten Einsatz für Kloten den Unterschied ausmachte.