Über 400-Meter-Freistil landete der Meisterschwander David Karasek mit einer Zeit von 4:03,20 auf dem zweitletzten von 52 Plätzen.

Der Olympia-Teilnehmer von London kam auch über 200 m Crawl überhaupt nicht auf Touren und musste sich in 1:51,41 (PB 1:48,97) mit Platz 46 begnügen.

Die Vorbereitung lief gut

Der 26-Jährige weiss selber nicht, an was es liegt, dass es ihm überhaupt nicht läuft. Er fühlte sich nach einer guten Vorbereitung bereit für die EM.

Seit dem Anfang der Meisterschaft in Formtief, geniesst der Capitain der Schweizer Mannschaft nun einen Ruhetag, um seine Geschwindigkeit zurückzufinden und das 100-m-Freistil-Rennen von Donnerstagmorgen vorzubereiten.

Mit der 4x100-m-Staffel Freistil landete die Schweiz mit Febo, Karasek, Haldemann und van Duijn an 11. Stelle in einer Zeit von 3:22.01.