Die deutsche Formel-3-Fahrerin Sophia Flörsch ist beim letzten Rennen der Saison in Macau schwer verunfallt. Der Wagen der 17-Jährigen Nachwuchsfahrerin hob nach einer Kollision ab und flog fast ungebremst durch einen Fangzaun.

Das Rennen wurde sofort abgebrochen. Flörsch hatte grosses Glück. Laut einer Mitteilung des  Weltverbands FIA war sie nach dem Unfall bei Bewusstsein und wurde für weitere Untersuchungen ins Spital gebracht. Vier weitere Personen waren ebenfalls in den Unfall verwickelt, darunter ein Rennfahrer und zwei Medienschaffende. Auch sie mussten zur Kontrolle ins Spital.

Sophia Flörsch vor dem Rennen, das für sie im Spital endete.

Sophia Flörsch vor dem Rennen, das für sie im Spital endete.