• Markstimmung: SMI wieder unter dem Niveau von 8 888 (Aktuell: 8 682) - Wall Street: US-Wertschriftenmärkte: -2.02% -- Möglichkeit von einer Zinserhöhung im 2018  -- Gold über der Marke von 1‘200 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘238.40 US-$)! Öl schwingt sich nach unten (51.12 US-$) – EMS-Chemie unter Druck – Gedeckte Calls: Gebot der Stunde
  • Firma: Zalando (Börsensymbol: ZAL GY) ist ein Online-Versandhändler für Schuhe und Mode. Zalandos Angebot für Damen, Herren und Kinder reicht von bekannten Trendmarken bis hin zu gefragten Designerlabels. Insgesamt arbeitet Zalando mit über 1.500 Markenherstellern zusammen. Neben Schuhen und Bekleidung gehören Accessoires, Beauty-Produkte und Sportartikel zum Sortiment. Das Unternehmen wurde 2008 gegründet. Nach dem großen Erfolg in Deutschland werden seit 2009 auch europäische Nachbarländer beliefert. Gestartet wurde mit Österreich (2009), es folgten die Niederlande und Frankreich (beide 2010). 2011 kamen Italien, Großbritannien und die Schweiz hinzu. Seit 2012 ist Zalando auch in Schweden, Belgien, Spanien, Dänemark, Finnland, Polen, Norwegen und Luxemburg (2013) online. (Quelle: www.finanzen.net)
  • Noch mehr Verluste für Zalando: -15.49% am Montag (Hände weg)
  • Anlagevorschlag: Mein Wagemut, weiterhin nicht auf die Karte Zalando zu setzen, hat sich bislang mehr als gelohnt für Sie. Der heftige Kurstaucher am Montag sprengt sämtliche Dimensionen. Sie dürfen nun nicht den Fehler machen, auch beim aktuellen Preis von 21.50 EURO mit von der Partie zu sein. Anfangs September 2018 lag die Aktie noch bei 46 EURO. Wie es sich gehört, habe ich eine Analyse der Finanzkennzahlen erstellt, um eine solide Basis für meinen Ratschlag zu erstellen. Per Ende 2018 liegt das Kurs-/Gewinnverhältnis bei 106.38 Punkten, bevor diese Kennzahl im 2019 die Marke von 66.59 Punkten erreicht. Dies ist in meinen Augen viel zu hoch, dass Sie hier aktiv werden dürfen. Im Branchenvergleich ist dieses Papier massiv überbewertet, obwohl die Zukunftsaussichten mehr als spannend sind. Hier dürfen Sie sich in keinem Fall von der Euphorie tragen lassen. Aus strategischen Gründen werde ich diesen Titel weiter beobachten, aber die Zeit drängt nicht, dass Sie sich engagieren müssen. Ich betone hier ganz klar, dass ich Zalando für ein extrem spannendes Unternehmen halten, das aber nicht in das Anlagekonzept hineinpasst.
  • Anlagestrategie: massiv überteuerter Hoffnungsträger.
  • Fazit: Hier dürfen Sie noch nicht mit von der Partie sein.