Ein Morgen voller Arbeit, doch danach ein krönender Abschluss vor Weihnachten. Während die Schülerinnen und Schüler der Bezirksschule Brugg am letzten Morgen vor den Weihnachtsferien ganz normal den Unterricht besuchten, hatte es der Nachmittag in sich: Je zwei Klassen verbrachten die letzten „Schulstunden“ des Jahres 2018 gemeinsam. Das Programm: spielerisch!

Bei den Klassen 2b und 1L sah dieser Nachmittag folgendermassen aus: Gestartet wurde mit einem Krippenspiel.                                                                                                                                                                                                Zehn begeisterte Schauspielerinnen aus der Klasse 2b hatten in sagenhaften sieben Tagen ein (nicht ganz) traditionelles Krippenspiel eingeübt, das sie der Klasse 1L vortrugen. Doch in den letzten Sekunden mussten noch Änderungen vorgenommen werden, da einer der drei Hirten krank im Bett lag. Glücklicherweise übernahm ein Jung der Klasse 2b die Rolle des fehlenden Hirten.

Drei ahnungslose Hirten, ein Engel, Joseph, Maria, das kleine Jesuskind und ein genervter, arroganter Besucher inszenierten ein heiteres Theaterstück. Als Bühne diente der vordere Teil des Klassenzimmers.

Der Besucher mischte sich immer wieder mit Kommentaren und gut gemeinten Ratschlägen ins Geschehen ein. Er konnte sich nicht zufrieden geben mit dieser heutigen modernen Art von Krippenspiel. Das Althergebrachte, die Tradition sollte bestand haben! Gleichzeitig gelingt es dem Besucher, die Vorstellung über das Geschehen an Weihnachten und wie wir sie heute feiern der kalten, brutalen Realität von damals gegenüberzustellen. Ein unterhaltsames Theater, bei dem der eigentliche Sinn von Weihnachten aber sichtbar wird.

Nachdem das Krippenspiel ein Ende genommen hatte und der Puls der Schauspieler wieder hinuntergekommen war, warteten die Schüler und Schülerinnen gespannt auf das, was nun folgte.

In verschiedenen Gruppen wurde Activity gespielt. Eine aufgelockerte Stimmung voller Erwartung füllte die Turnhalle

„Es war ein toller, lustiger und spannender Abschluss des letzten Schultages von 2018“, fasste eine Schülerin der Klasse 2b den gelungenen Nachmittag zusammen.

Ein Artikel von Jael Wiedmer und Naomie Rochman, Klasse 2b der Bezirksschule Brugg