Am 23. Juli 2014 startete die erste Mannschaft die neue Saison 2014/2015. Auf die neue Saison kam es im Kader zu einigen Mutationen. Der Trainer Giuseppe Milazzo ist geblieben und hat grosse Pläne. Nämlich das aufsteigen in die 4. Liga.

Giuseppe Milazzo (Trainer 1. Mannschaft): «Das Ziel ist nur erreichbar, wenn die Mannschaft im Training sowie in jedem Spiel 100% alles geben kann. Ich bin überzeugt, dass ich mit meinem Kader welche aus jungen, erfahrenen- und zielstrebigen Spielern besteht, dieses Ziel erreichen kann. Es wird nicht einfach aber es ist machbar und vor allem realistisch. Da ich selber auch eine langjährige Erfahrung als Verteidiger habe, könnte ich wenn alle Stricke reissen ebenfalls auf dem Spielfeld mitkämpfen.»

Trainer Milazzo ist trotz der Auflösung der 2. Liga Mannschaft bei welcher er als Co-Trainer tätig war, dem Verein treu geblieben und versucht mit dem neuen Vorstand den Verein wieder auf Vordermann und zum glänzen zu bringen.

«Die Saison 2013/2014 war eine sehr turbulente und anstrengende Saison. Der Verein musste einige Rückschläge in Kauf nehmen und sich der vielen Kritik stellen. Dennoch haben wir nicht aufgegeben und gekämpft um unseren Ruf wieder auf vordermann zu bringen. Es wurde von allen sehr viel abverlangt und wir haben alle viel Freizeit für den Verein investiert, nun ziehen wir aber die Bilanz, dass es aufwärts geht und dass es sich gelohnt hat zu kämpfen ohne aufzugeben. Denn der Verein Meisterschwanden ist langsam wieder da wo wir ihn haben wollen. Wir konnten 3 neue Spieler bei uns verpflichten, bei welchen wir der Überzeugung sind, dass sie einen grossen Teil unseres Erfolges beitragen werden. Derzeit umfasst die Spielerliste 21 Spieler. Somit habe ich eine grössere Auswahl bei der jeweiligen Aufstellung. Unser erstes Meisterschaftsspiel bestreiten wir am 23. August 2014 zuhause um 18.00h gegen den FC Brugg. Unser Ziel ist es bei unserem ersten Spiel 3 Punkte zu holen um einen guten Saisonstart zu haben. Der FC Brugg wird also eine motivierte und kampfbereite Mannschaft vorfinden.

Wir freuen uns zahlreiche Zuschauer bei uns begrüssen zu dürfen und diese in unserem Clubrestaurant mit Köstlichkeiten zu verwöhnen.»